Kleintierhaltung

Die traditionelle Schweine-Hochzucht, für welche die Justizvollzugsanstalt schweizweit bekannt war, haben wir Ende 2014 aufgegeben. Anstelle dessen haben wir eine nachhaltige Kleintierhaltung mit Hühnern, Weidegänsen und Kaninchen eingerichtet. In der Schweinehaltung setzen wir auf eine robuste und weniger anspruchsvolle Rasse und verzichten bewusst auf Höchstleistungen. Das Ziel ist der Einsatz von möglichst viel betriebseigenem Futtermittel und ein weitgehender Verzicht auf Antibiotika in der Tierhaltung. In der Kleintierhaltung können 3 Gefangene arbeiten, die oft nicht so leistungsstark sind; sie müssen jedoch zuverlässig und selbstständig arbeiten können.