Gärtnerei und Gemüsebau

Der Gemüsebau in der Justizvollzugsanstalt Wauwilermoos hat Tradition. Der Boden im Wauwilermoos eignet sich bestens für den Gemüseanbau. Bedingung ist allerdings, dass die Böden nachhaltig bewirtschaftet werden und die Bodensubstanz erhalten bleibt und nicht abgebaut wird. Im Biolandbau ist das möglich. Mit dem Neubau eines modernen Glashauses im Jahr 2000 wurde in der Gärtnerei eine Setzlings- und Kräuterproduktion aufgebaut. Der Gärtnermeister, drei Mitarbeitende sowie 8 bis 12 Gefangene bewirtschaften den Betrieb. Alle Produkte sind mit dem Knospenlabel der Bio-Suisse ausgezeichnet; die Nachfrage nach Bio-Gemüse kann nicht gedeckt werden.